Menu

In jedem einzelnen Ton, den Golnar Shahyar singt, steckt eine unfassbare Magie.

GOLNAR SHAHYAR

GOLNAR SHAHYAR

Sonntag, 28 Juli 21.00

Ich spiele nicht um zu gefallen, sondern um ehrlich zu sein“, sagt Golnar Shahyar alias GolNar. „Bei ihren Auftritten“, erklärt ihr Pressetext, „schafft sie eine Atmosphäre, in der Authentizität, Verwundbarkeit und Mitgefühl als eine Stärke zelebriert werden. Sie singt in vielen Sprachen; Farsi, Englisch, Türkisch, Arabisch, Kurdisch, Sefardisch etc., und manchmal kompromittiert sie sogar Sprache an sich zugunsten ihrer Fantasiesprache, um authentischer zu sein. Als echte Improvisatorin bricht sie ständig aus ihrer Komfortzone aus und sucht einen neuen musikalischen Dialog. Der Kern ihrer Arbeit ist Kommunikation, persönlicher Ausdruck und das Geschichtenerzählen.“ Selbst wenn man wie der Programmschreiber Vorbehalte gegen Beschwörungen des Authentischen hegt: Wer Golnar Shahyar je singen gehört hat, wird sich schwer tun, dieser Behauptung zu widersprechen, denn die kontrollierte, dynamische, unbeirrbare Zielsicherheit ihrer vokalen Improvisationen fühlt sich tatsächlich wie eine völlig unmittelbare Gewalt an. „Ich bin Fan seit sechs, sieben Jahren“, sagt Kuratorin Mira Kovacs, „Für mich ist die Golnar eine Jahrtausendstimme. Die einzige Stimme, die mich, wenn ich sie live erlebe, je zu Tränen gerührt hat. In jedem einzelnen Ton, den sie singt, steckt eine unfassbare Magie

 
 

Karlsplatz Venues

Seebühne
Openair 2
Festivalzentrale Wien Museum
Atrium
Hall of Fame
TU Kuppelsaal
TU Prechtlsaal
Heuer
Club Roxy
Karlskirche
Karlsgarten
Stadtkino

Ein Deka Pop

ein deka pop