Menu

The Unused Word ist vielseitig - als Komponistin, Produzentin, Beat-Bastlerin, Sängerin, Rapperin, Arrangeuring, Radiomoderatorin, Mixing Engineer, Chorleiterin und DJ.

THE UNUSED WORD

THE UNUSED WORD

Sonntag, 28 Juli 20.00

The Unused Word ist das, was sich oft nicht leicht vermarkten lässt: Sie ist vielseitig. Als Komponistin, eigenständige Produzentin, Beat‐Bastlerin, Sängerin, Mundart‐Rapperin (als Yolo Ferrari), Arrangeuring, Radiomoderatorin, Mixing Engineer, Chorleiterin und gelegentliche DJ ist es schon gar nicht einfach, sie auf ein Genre festzunageln.
Die seit 2012 als fixer Bestandteil des Labels Duzz Down San agierende Musikerin spielt seit 1996 Klavier, produziert seit 2005 elektronische Musik, und leitet seit 2008 immer wieder zeitlich begrenzte Chöre im Rahmen von Festivals und Workshop‐Wochen. Je nach Betätigungsfeld kommen unterschiedliche musikalische Nuancen zum Vorschein.
Wäre sie eine Getränketheke, hätte diese einiges im Angebot, das schmeckt, wie sie klingt: nämlich klar wie frisches Wasser, dunkel und warm wie schwerer Rotwein, stechend und ehrlich wie Laphroaig, prickelnd wie Soda, gmiadlich wie Bier, aber auch heilsam wie ein Kräutertee aus dem eigenen Garten.
Ganz nüchtern betrachtet besteht die Solo‐Musik von The Unused Word meist aus wenigen Elementen — Stimme, Drums, Rhodes & andere Keys, eventuell Streicher. Dadurch bleibt Zeit zum Atmen, Platz für Ruhe, für das Einladen und Hineinlassen von Nuancen. Ihre anderen Projekte, wie z.B.: die Rapgruppe 4x4cl, ihre Chiemgauer Band Allænd North, oder ihr neues Duo Nødstop mit DJ Testa halten ihr den Rücken frei, wenn es darum geht, als The Unused Word diese stillen Momente beizubehalten.
Im Rahmen des Konzertes in der Karlskirche werden sich ein paar der oben erwähnten Zugänge — beispielsweise Vokalarrangement — mit ihren bereits bekannten Klängen und Produktionen vermengen. So wird u.a. mehrstimmiger Gesang mit befreundeten Sängerinnen einen Teil ihrer Performance darstellen.“ (Einmal ein Pressetext, der’s sagt, wie’s ist)