Menu

Nicole Schöndorfer ist freie Journalistin, Bloggerin und Vortragende.

NICOLE SCHÖNDORFER

NICOLE SCHÖNDORFER

Sonntag, 28 Juli 17.00

Nicole Schöndorfer bezeichnet sich – laut eigenen Worten aus ihrem höchst erfolgreichen Podcast „Darf sie das“ – als “freie Journalistin, obwohl ich die Bezeichnung nicht mehr wirklich ausreichend finde für das, was ich so mache. Aber nachdem […] mir manche Männer im Internet diese Beschreibung nur zu gerne absprechen würden, behalte ich sie einfach bei.“
Man sieht, sie ist eine unerschrocken streitbare Feministin und gibt aus dieser Position auf allen ihr sich bietenden Plattformen, unter anderem auch als vom Hass im Netz unbeeindruckte Twitter‐Königin stets pointierte, scharfe Kommentare zum Zeitgeschehen ab. Früher einmal schrieb Schöndorfer bei The Gap über Pop, aber seither hat die Dringlichkeit ihrer politischen Botschaften die Richtung ihrer Arbeit bestimmt. In einem Interview mit dem Blog mosaik.at stufte sie sich selbst als „linksradikal“ ein und sagte: „Mein Anspruch ist nicht in erster Linie, dass ich Menschen mit gegensätzlichen Positionen überzeugen will. Wenn es mir darum ginge, müsste ich meine Positionen abschwächen.“ Hier geht es also nicht um Bekehrung und Didaktik, sondern darum zu sagen, was ist. Auf der Lesebühne im Karlsgarten wird Nicole Schöndorfer einen eigens für das Popfest verfassten feministischen Text vortragen.