Menu

Heinrich Himalaya wechselt zwischen Genres, wobei Rap als Hauptausdrucksmittel immer im Vordergrund steht.

HEINRICH HIMALAYA

HEINRICH HIMALAYA

Samstag, 27 Juli 22.30

Kunstfiguren soll man nicht dreinreden, also lassen wir Heinrich Himalaya sich am besten selbst erklären. Wir fügen nur hinzu, dass er noch nie zur selben Zeit am selben Ort wie der geschätzte MC Fozhowi gesehen wurde.
„Heinrich Himalaya ist ein unehelicher Sohn aus der direkten Linie von Kaiser Franz Joseph I. Geboren und aufgewachsen im inneren Salzkammergut entwickelte der Kaisersohn einen gesunden monarchistischen Egoismus und ein besonderes Gespür für heimatverbundene Sprachgewalt. Ab dem rebellischen Alter von 17 Jahren predigte der YungMonarch seinen Dialekt‐Sprechgesang im Trio Foz, Deejayinternet & Alligatorman. Es folgten Jahre voll großer und kleiner Live‐Shows als Main Act sowie Support‐Shows für Künstler wie z.B. Mobb Deep, Haftbefehl, Non Phixion, The Pharcyde, The Four Owls, oder Kurt Hustle. Die Affinität zur Sprache macht sich Heinrich auch als Initiator und Moderator der Lesereihe ‘Rapper lesen Rapper’ zu Nutze, welche sich seit 2015 in Österreich und Deutschland über große Beliebtheit erfreut. Musikalisch setzt er sich ebenso wenig Grenzen wie damals die Monarchie in Mitteleuropa. So wechselt er zwischen Genres, wobei Rap als Hauptausdrucksmittel immer im Vordergrund steht. Seit 2018 ist Heinrich Himalaya als Solokünstler tätig und arbeitet aktuell generationsübergreifend und multilingual mit unterschiedlichen Künstlern zusammen.“

 
 

Karlsplatz Venues

Seebühne
Openair 2
Festivalzentrale Wien Museum
Atrium
Hall of Fame
TU Kuppelsaal
TU Prechtlsaal
Heuer
Club Roxy
Karlskirche
Karlsgarten
Stadtkino

Ein Deka Pop

ein deka pop