Menu

Natalie Ofenböck ist Illustratorin, schreibt Gedichte und andere Texte, hat das Modemachen in Wien und Antwerpen studiert und nebenher gemeinsam mit dem Nino aus Wien ein paar Standard-Werke in die Welt gesetzt.

NATALIE OFENBÖCK

NATALIE OFENBÖCK

Sonntag, 29 Juli 18.00

Sie ist Illustratorin, schreibt Gedichte und andere Texte, hat das Modemachen in Wien und Antwerpen studiert und nebenher gemeinsam mit dem Nino aus Wien ein paar Standard-Werke in die Welt gesetzt. Vom Album „die gegenwart haengt uns schon laengst zum hals heraus“ als Krixi Kraxi & die Kroxn über die Schnitzler-Hommage „Fräulein Gustl oder Ich muss auf die Uhr schau’n“ bis hin zum on the road durch die Steiermark entstandenen „Das grüne Album: Wiener Reise durch die Steiermark“. Ofenböck hat einmal gesagt: „Ich will einfach schauen, was ich alles kann. Oder ob ich das kann. Ich finde Zeichnen, Schreiben und das Mit-Stoffen-Arbeiten sehr ähnlich. Bei Kleidung war es so, dass es mich lange nicht interessiert hat, ob sie tragbar ist.”

Das fremdverliehene Zertifikat „untragbar“ ist ja auch oft ein ungewolltes Kompliment, zumal in der Dichtung.

 
 

Popfest Sessions

Talks, Vinylbörse und Live Showcases im Wien Museum Samstag und Sonntag, ab 11.00 bzw. ab 12:00 in Kooperation mit MICA Austria