Menu

Kreiml & Samurai kommen aus dem Stall des Honigdachs-Labels bzw. aus der Formation Wienzeile, und „Wuff Oink“ war 2017 bereits ihr drittes Album.

KREIML & SAMURAI

KREIML & SAMURAI

Samstag, 28 Juli 20.00

Was hat es zu sagen, wenn ein Video eines Hip Hop‐Duos hunderttausende Klicks macht, obwohl es weder die Gesichter und die Gesten der MCs noch sonstigen Glamour zeigt, sondern einen älteren Herrn, der in Mantel und Hut mit griesgrämiger Miene durch eine trostlose Nachbarschaft stolpert? Wohl einiges, nicht nur über die Qualität des Texts und des Tracks, sondern auch über die Zeit, in der wir leben.

Wiener“, das Video von Kreiml & Samurai ft. Monobrother, von dem hier die Rede ist, kam letzten Dezember raus, noch bevor sich das Land seine Rechts‐Rechtsaußen‐Regierung zum Weihnachtsgeschenk machte, und der Song fing perfekt die Stimmung ein. „I werd den Büagamasta‐Posten übernehma / Dann köpfen wir die Statue von Dr. Karl Lueger“, rappte Kreiml zum Tribut an den immer noch geehrten Antisemiten und Proto‐Populisten unter den Alt‐Wiener Stadtvätern, „Wien du bist a Stodt, die gean die Pappn hoit / Weu oft waun die Fassade foit, siacht ma no es Hakenkreuz.“

Zeilen wie diese (und natürlich der Beat und das grantige Gesicht von Schauspieler Alois Frank) sind der wahre Grund, warum sowas geklickt wird, und in ihrem politischen Engagement schwingt ein Idealismus mit, der in älteren Tracks wie „Berg ab“ mit seiner von Samurai gelieferten, nihilistischen Schlusspointe „Scheiß auf die Wöd, wann ma eh boid den Mars bewohnen / Oda irgendan ondan Planet“ noch nicht vorhanden war.

Kreiml & Samurai kommen aus dem Stall des Honigdachs‐Labels bzw. aus der Formation Wienzeile, und „Wuff Oink“ war 2017 bereits ihr drittes Album nach „Schweinehund“ (2014) und „Die Rückkehr des Untiers“ (2016). Wie Kreiml neulich in einem Interview mit The Message erklärte: „Rap ist für uns schon, wenn wir Texte schreiben oder Beats machen, eine Zwangsneurose und ein Hirnfick, der uns den ganzen Alltag begleitet.“ Wenn man sich die Texte der beiden anhört, kommt einem eher vor, man hat’s mit einer Therapie zu tun. Das Neurotische liegt vielmehr im Beschriebenen. Insofern ist auch nicht damit zu rechen, dass Kreiml & Samurai so bald der Stoff ausgeht.

 
 

Karlsplatz Venues

Seebühne
Red Bull Music Stage
Wien Museum
TU Kuppelsaal
TU Prechtlsaal
Heuer
Club Roxy
Theater Akzent
Karlsgarten
Karlskirche
Stadtkino

Popfest Sessions

Talks, Vinylbörse und Live Showcases im Wien Museum Samstag und Sonntag, ab 11.00 bzw. ab 12:00 in Kooperation mit MICA Austria