Menu

Mirac hat sich vom Rapper zum Produzenten entwickelt

(C) Daniel Shaked

Mirac

Samstag, 29 Juli 21.00

Sein “Alaba”-Song ist wohl vielen noch im Ohr (nicht zu verwechseln mit jenem von 5/8erl in Ehr’n), aber seit Miracs bei Duzz Down San erschienenen Debüt‐Album „Was Willst Du Tun, Fisch?“ sind auch schon wieder drei Jahre vergangen, und seine Sounds sind dementsprechend gereift. Mirac hat sich vom Rapper zum Produzenten entwickelt, hat mit Leuten wie Skero, Lady Leshurr, Paigey Cakey und Yarah Bravo gearbeitet und auf der Red Bull Music Academy Montreal seine Skills verfeinert. „Wavetablemanners” wird seine neueste EP heißen, die am 29.7., also perfekt zeitgerecht zu seinem Popfest‐Auftritt, erscheint. Wie der auf „wave tables“ anspielende Titel nahelegt, gibt’s darauf keine Samples, sondern jede Menge selbstgedrehte Synth‐Sounds zu hören.