Menu

In ihrem Sound ist buchstäblich Platz für alles, von minimalen 8-bit-Melodien über verfremdete Vocals (“Autobahn fahren!”) bis hin zum dichtesten Noise.

(C) Coco Béchamel, Marie Vermont

Wien Diesel

Donnerstag, 27 Juli 01.00

Hinter den maskulinen Muskelkörpern mit den Wiener Wappen, die Wien Diesel visuell repräsentieren, stecken MC Rhine aus dem Fettkakao‐Klan (bzw. Performancekünstlerin und Visuals Artist als Bechamel3000) und die Produzentin und Künstlerin Marie Vermont alias DNYE. In ihrem Sound ist buchstäblich Platz für alles, von minimalen 8‐bit‐Melodien über verfremdete Vocals (“Autobahn fahren!”) bis hin zum dichtesten Noise. Was sie selbst dazu zu sagen haben: “Tribal, Wien, Tankstelle, Auto, verspiegelt, Tattoostrumpf, V‐neck, Donner, Gatorade, KP3, Mini & Maxi, Glatze, Military Baby, Diesel Jean, Acid washed, Moon washed, Fancy denim, Attack, Heulen, Hi, Smile, Brigittenau, but we still need love ‘cause we’re just a man.”