Sonntag, 28. Juli 2013 21.00

RITORNELL & MIMU

ACHTUNG: Für die Konzerte von Ritornell feat. mimu & O in der Karlskirche gibt es ein limitiertes Kontigent! Die Zählkartenausgabe startet um 20h vor dem rechten Seiteneingang der Karlskirche.

Ritornell verschmelzen bei ihren Konzerten akustische und elektronische Klänge. Durch subtile digitale Verfremdungen entwickeln Instrumente wie Klavier, Kontrabass, Vibrafon, Kalimba und Akkordeon ein überraschendes Eigenleben, um sich Momente später im Zischen und Fauchen elektronischer Gerätschaften aufzulösen. Unterdessen werden sie umspielt vom Funkeln mehrschichtiger elektro-akustischer Drones. Einzelne organische Geräusche und sublime Texturen komplettieren die detaillierten Arrangements. Für ihr aktuelles Album »Aquarium Eyes« hat Ritornell erstmals Songs geschrieben: Die Künstlerin Mimu singt, flüstert und haucht rote Fäden durch manche der fragilen Klangkonstrukte, die Richard Eigner und Roman Gerold mit Fingerspitzengefühl zusammengesetzt haben. Die besondere Akustik der Karlskirche bietet ein einmaliges klangliches Experimentierfeld. Die Musiker des Kollektivs Ritornell werden die spannende räumliche Qualität des Areals mit ihrem mannigfaltigem Instrumentarium ausloten. Ausgeklügelte Beschallungstechniken – wie ein Mehrkanalsystem – kommen ebenso zum Einsatz wie zahlreiche experimentelle akustische Instrumente. Der Raum und dessen eigentümliches Resonanzverhalten findet als zentrales Gestaltungselement Verwendung.“ (Unveränderter, perfekter Text, geliefert von Ritornell, der Programmtextschreiber verneigt sich dankbar)