Menu

Mit schlafwandlerischer Sicherheit würzt der junge Songwriter Stefan Sieder seine Songs mit genau der richtigen Dosis an unerwarteten melodiösen Hakenschlägen und Harmonien, die da und dort die Wege des Erwarteten verlassen.

Contrails

Contrails

Sonntag, 29 Juli 16.00

Mit schlafwandlerischer Sicherheit würzt der junge Songwriter Stefan Sieder seine Songs mit genau der richtigen Dosis an unerwarteten melodiösen Hakenschlägen und Harmonien, die da und dort die Wege des Erwarteten verlassen. Dass er dabei noch von einer derart perfekten Band unterstützt wird, erscheint zunächst wie ein außergewöhnlicher Glücksfall. Ein näherer Blick auf die Namen der Beteiligten macht allerdings klar, dass wir es hier mit einem Parallelprojekt zur alles andere als unbekannten Band Lehnen zu tun haben, wo Sieder den Bass spielt (siehe die auch hier wieder auftauchenden Bandkollegen Matthew Prokop und Martin Konvicka). Contrails interpretieren sogar den Lehnen-Song „I, The Rocket“ in ihrem vorwiegend akustischen, von zwei Violinen (auch live), einem Cello und Flöte (im Studio) bereicherten Sound. Damit sind die Parallelen allerdings auch schon erschöpft. Schon mit „Castles“, dem Opener des gerade erst erschienenen Debüt-Albums „All That Glows“, liefert Sieder einen eindrucksvollen Beweis seiner songschreiberischen Eigenständigkeit.

 
 

Karlsplatz Venues

Seebühne
Red Bull Brandwagen
TU Prechtlsaal
TU Kuppelsaal
Club Roxy Heuer

Popfest Sessions

Talks, Vinylbörse und Live Showcases im Wien Museum Samstag und Sonntag, ab 11.00 bzw. ab 12:00 in Kooperation mit MICA Austria