Menu

Wickerl Adam, der legendäre Chef der Hallucination Company, wird mit einer Auswahl seiner und Hansis vieler „Friends“ einen intimen Tribut an Hansi Lang gestalten.

HANSI LANG TRIBUT feat. WICKERL ADAM & FRIENDS

HANSI LANG TRIBUT feat. WICKERL ADAM & FRIENDS

Sonntag, 29 Juli 16.00

Kein geringerer als Wickerl Adam, der – das inflationär verwendete Wort ist hier berechtigt – legendäre Chef der Hallucination Company, den Millennials vielleicht eher als der Vater des Bilderbuch-Produzenten Zebo ein Begriff, wird mit einer Auswahl seiner und Hansis vieler „Friends“ (Tini Kainrath, Anzo Morawitz, Polio Brezina, Markus Bratusa, Thomas Rabitsch und vielleicht noch andere mehr) unter dem Titel „Ich spielte Leben“ einen intimen Tribut an „unseren Soulbrother“ gestalten.

Im Mittelpunkt stehen dabei Hansis größte Songs, von „Keine Angst“ über „Realstadt“ bis „Ich spiele Leben“, wer nichts versäumen will, sollte aber in jedem Fall schon zum Gespräch mit Wickerl Adam und Wolfgang Schlögl, Hansi Langs Gefährten bei dessen letztem großen Projekt Slow Club, erscheinen.

Falls wer den Hansi nicht kennt: In der zweiten Hälfte der 1970er war er einer der Sänger der dem Zappaesken Musiktheater verschriebenen Hallucination Company, zu deren Gründungsmitgliedern auch Kaliber wie Bassist Falco, Gitarrist Harri Stojka und Keyboarder Thomas Rabitsch zählten. Teile der Band begleiteten ihn dann auch in den Achtzigern während seiner latent knapp vor dem großen Durchbruch stehenden, tragisch unterbelohnten Solokarriere.

 
 

Popfest Sessions

Talks, Vinylbörse und Live Showcases im Wien Museum Samstag und Sonntag, ab 11.00 bzw. ab 12:00 in Kooperation mit MICA Austria