Menu

Es hat etwas Überredungskunst gekostet, die dieser Tage im großen Bandformat auftretende Marilies Jagsch – mit Rücksicht auf die Akustik des Wien Museums – für einen Solo-Gig zu gewinnen.

Marilies Jagsch solo

Marilies Jagsch solo

Donnerstag, 5 Mai 01.00

Es hat etwas Überredungskunst gekostet, die dieser Tage im großen Bandformat auftretende Marilies Jagsch – mit Rücksicht auf die Akustik des Wien Museums – für einen Solo-Gig zu gewinnen. Dabei wird es umso interessanter sein, zu hören, wie sich die ausladend arrangierten Songs ihres jüngsten Albums „from ice to water to nothing“ wie etwa der morbid tragische Walzer „How Sad a Fate“ oder die aufrichtende Titelnummer in der von ihrem Debüt „Obituary for a Lost Mind“ her gewohnten minimalen Interpretation machen. Jagsch verfügt schließlich über eine jener Stimmen, die ganz ohne große Emphase nicht weniger als die volle Aufmerksamkeit verlangen.

 
 

Popfest Sessions

Talks, Vinylbörse und Live Showcases im Wien Museum Samstag und Sonntag, ab 11.00 bzw. ab 12:00 in Kooperation mit MICA Austria