Menu
  • Francis International Airport

    Samstag, 7 Mai 20.30

    Siluh schreibt Band‐ und Labelgeschichte (gekürzt): „Eine Flasche Wein kreiste zwischen uns. Wir schauten auf die glimmenden Lichter und warfen uns Träume zu. Siluh Records und Francis International Airport. Aufbruch war die Devise! Irgendetwas machen mit und für dieses wunderbare Etwas, Musik. Dieser Abend blieb unvergessen. Ein kurzer Moment eigentlich nur und doch irgendwie für uns als Label so etwas wie ein Innehalten, bevor wir uns hinaus stürzten in diese so genannte Industrie, mit all unserer Naivität. Die Band hat […]

    anzeigen »

  • Killed By 9V Batteries

    Es ist schon möglich, so weit abseits des aktuellen Konsens zu liegen, dass man dabei – ohne es drauf anzulegen – die unterdrückten Sehnsüchte von mehr Menschen als angenommen streift. Killed By 9V Batteries covern Leute wie Sonic Youth, die Pixies, Neil Young, sie machen Lärm mit Gitarren, in dem Spuren aller drei hörbar sind, sowie die seither ja auch von jedem Kurt und Fritz wiederentdeckten Pavement und Dinosaur Jr, vor allem aber jener Sound jener Ära, als noch kein […]

    anzeigen »

  • Mimu At Nite

    Die Grafikerin und Medienkünstlerin Mimu Merz macht auch Songs, im allerweitesten Sinn des ausgelatschten Wortes, meist in Verbindung mit visuellen Elementen. Sie bezeichnet ihre Musik als einen salzigen Finger in der Wunde des Alltags. Live tritt sie mit Geige, Akkordeon und Laptop an, von der Festplatte kommt aber weniger das erwartete elektronische Knarzen, Klappern und Wummern, sondern Feldaufnahmen und Samples. Die Soundscapes werden an im Raum verteilte Radios gesendet, am besten an einem Ort, wo es sonst keine Konzerte gibt. […]

    anzeigen »

 

Home » TU Hof 2010

  • Francis International Airport

    Siluh schreibt Band‐ und Labelgeschichte (gekürzt): „Eine Flasche Wein kreiste zwischen uns. Wir schauten auf die glimmenden Lichter und warfen uns Träume zu. Siluh Records und Francis International Airport. Aufbruch war die Devise! Irgendetwas machen mit und für dieses wunderbare Etwas, Musik. Dieser Abend blieb unvergessen. Ein kurzer Moment eigentlich nur und doch irgendwie für uns als Label so etwas wie ein Innehalten, bevor wir uns hinaus stürzten in diese so genannte Industrie, mit all unserer Naivität. Die Band hat […]

    anzeigen »

  • Killed By 9V Batteries

    Es ist schon möglich, so weit abseits des aktuellen Konsens zu liegen, dass man dabei – ohne es drauf anzulegen – die unterdrückten Sehnsüchte von mehr Menschen als angenommen streift. Killed By 9V Batteries covern Leute wie Sonic Youth, die Pixies, Neil Young, sie machen Lärm mit Gitarren, in dem Spuren aller drei hörbar sind, sowie die seither ja auch von jedem Kurt und Fritz wiederentdeckten Pavement und Dinosaur Jr, vor allem aber jener Sound jener Ära, als noch kein […]

    anzeigen »

  • Mimu At Nite

    Die Grafikerin und Medienkünstlerin Mimu Merz macht auch Songs, im allerweitesten Sinn des ausgelatschten Wortes, meist in Verbindung mit visuellen Elementen. Sie bezeichnet ihre Musik als einen salzigen Finger in der Wunde des Alltags. Live tritt sie mit Geige, Akkordeon und Laptop an, von der Festplatte kommt aber weniger das erwartete elektronische Knarzen, Klappern und Wummern, sondern Feldaufnahmen und Samples. Die Soundscapes werden an im Raum verteilte Radios gesendet, am besten an einem Ort, wo es sonst keine Konzerte gibt. […]

    anzeigen »

  •  
 

Karlsplatz Venues

Seebühne
Openair 2
Festivalzentrale Wien Museum
Atrium
Hall of Fame
TU Kuppelsaal
TU Prechtlsaal
Heuer
Club Roxy
Karlskirche
Karlsgarten
Stadtkino

Ein Deka Pop

ein deka pop