Die Kurator*innen für das Popfest 2022 stehen fest

Die Musikjournalistin Dalia Ahmed (ORF/FM4) wird gemeinsam mit Musiker und Autor Andreas Spechtl (Ja, Panik) für das Programm des kommenden Popfest Wien verantwortlich zeichnen.

Dalia Ahmed, geb. 1991 in Wien, ist Musikjournalistin, Radiomoderatorin und DJ. Seit 2015 ist sie bei Radio FM4 tätig. In ihrer Sendung „Dalia’s Late Night Lemonade“ präsentiert sie seit 2017 ihre Lieblingsmusik aus der österreichischen und internationalen Popwelt. Als freie Journalistin schreibt sie Rezensionen und Texte für Magazine wie The Gap, Missy Magazin und An.Schläge. 2019 kuratierte Dalia Ahmed das Lineup des Wiener Musikfestivals Electric Spring und 2020 war sie Co-Kuratorin des Musikprogramms des Civa Medienkunstfestivals.

Andreas Spechtl, geb. 1984 im Burgenland, ist Musiker und Autor. Bekannt ist er u.a. als Sänger, Gitarrist und Songwriter der Gruppe Ja, Panik, mit der er seit 2007 fünf Platten veröffentlichte. Nach 6 Jahren Pause erschien mit „Die Gruppe“ im April 2021 ein lang erwartetes neues Album. 2016 veröffentlichte er zudem die im Kollektiv geschriebene Autobiographie der Gruppe Ja, Panik “Futur II” im Berliner Verbrecher Verlag. Spechtl nahm außerdem bisher drei Soloplatten für das Hamburger Label Bureau B auf und ist auch als Produzent und Komponist am Theater tätig u. a. mit Christiane Rösinger und Thomas Köck, zuletzt für die deutsch/mexikanische Koproduktion algo pasó.

Nach zwei pandemiebedingt eingeschränkten Festivalausgaben, zuletzt in der Wiener Arena, soll das 13. Popfest Wien von 28. bis 31. Juli 2022 wieder regulär am und rund um den Karlsplatz über die Bühne gehen können. Eine endgültige Entscheidung über den Austragungsort und erste Acts des Lineups werden im Frühjahr bekanntgegeben. 

Kurator*innen 2022

Dalia Ahmed & Andreas Spechtl
© Yavuz Odabas


Kurator*innen 2022

Dalia Ahmed & Andreas Spechtl
© Yavuz Odabas


Kurator*innen 2022

Dalia Ahmed & Andreas Spechtl
© Yavuz Odabas


Kurator*innen 2022

Andreas Spechtl & Dalia Ahmed
© Yavuz Odabas


Kurator*innen 2022